Rangliste / Forderungsliste Herren

Es darf gefordert werden, die Regeln dazu sind weiter unten auf dieser Seite. Als Neueinsteiger kann jeder aus der Liste gefordert werden. Bei Fragen, sprechen Sie mit dem Sportwart.

Also auf gehts, eintragen in die Liste, Gegner bescheid geben, Spieltermin vereinbaren und schon läuft die Forderung.

 

Aktuelle Forderungen:

 

Christian Kalb 16. vs Christian Nübler 11.,

--> Spieltermin 08.07.2011 --> Ergebnis 6:2, 5:7, 6:10.

 

 1. Willy Demleitner

 2. Christian Fuchs

 3. Horst Buchberger

 4. Mario Hellerl

 5. Jan Keski

 6. Reinhard Egerer

 7. Thomas Grabinger

 8. Thomas Koberstein

 9. Günther Grabinger

10. Gerd Kirschner

11. Christian Nübler

12. Thomas Fey

13. Joe Wolfsteiner

14. Markus Grötsch

16. Christian Kalb

17. Christian Häusler 

Ranglistenordnung für Forderungsspiele

Forderungsspiele können während der gesamten Freiluftsaison gespielt werden.

 

1. Modus

a) Forderungen können von jedem Spieler beliebig nach oben rechts (nächst höhere Reihe) oder auch nach links (gleiche Gruppe) gespielt werden.

b) Der gleiche Spieler kann nur zweimal in der Saison gefordert werden.

c) Eintragungen der Forderung in die Liste am schwarzen Brett – insofern anderweitig keine Forderung ansteht.

d) Absprache des Spieltermins mit dem Geforderten (persönlich oder telefonisch)

e) Eintragung des Termins in die Forderungsliste

 

2. Der geforderte Spieler muß innerhalb von 10 Tagen zum Forderungsspiel antreten. Krankheit bzw. Urlaub sind dem Sportwart anzuzeigen.

 

3. Gute Bälle und evtl. einen Schiedsrichter hat der Herausforderer zu stellen. Gespielt wird nach den Regeln des DTB über 2 Gewinnsätze, wobei der 3. Satz als Match-Tiebreak gespielt wird. Der Spieler der zuerst zehn Punkte gewonnen hat, gewinnt diesen Match-Tiebreak und das Wettspiel, vorausgesetzt, es besteht ein Vorsprung von zwei Punkten gegenüber dem Gegner.

 

4. Tritt der geforderte Spieler innerhalb von 10 Tagen nicht an oder verliert das Spiel, wird der Forderer an dessen Stelle (bei gleicher Gruppe) gesetzt bzw. an letzter Stelle (ganz rechts) in der höheren Gruppe eingestuft. Der Verlierer wandert eine Position nach rechts (bei gleicher Gruppe) bzw. wird eine Gruppe tiefer ganz links eingestuft.

 

5. Der Sieger trägt nach dem Spiel Ergebnis und Spieltag ein. Ohne Eintrag des Spieltags kann die Forderung nicht anerkannt werden.

 

6. Um eine Blockierung zu vermeiden, können bestehende, nicht gespielte Forderungen nach 10 Tagen von Beteiligten gestrichen werden (auch vom Sportwart).

 

7. Der Sieger kann direkt weiterfordern (s. Ziff. 1a – 1d). Der Verlierer muß 14 Tage pausieren (gerechnet ab Spieldatum), bevor er eine Forderung einschreiben kann.

 

8. Die Platzierung in der Rangliste ist Sache des Sportwarts bzw. seiner Vertreter, die auch über Streitfragen bzw. Unklarheiten entscheiden. Um die Rangliste nach der wahren Spielstärke zu gestalten, kann der Sportwart zusätzliche Spiele ansetzen. Nicht in der Rangliste stehende Spieler nehmen Kontakt mit Ihm auf.

 

9. Be ungerechtfertigter Weigerung, sich an den Forderungsspielen zu beteiligen, kann der Sportwart den betreffenden Spieler aus der Rangliste bzw. Mannschaft ausschließen.

 

10. Der Ranglistenplatz am Ende der Saison entscheidet über den Einsatz und der Position (bei gleicher LK Einstufung) in einer Mannschaft. Vorjahresergebnisse, Clubmeisterschaften, Doppelspielstärke sowie taktische Momente sind weiterhin maßgebend für die Nominierung in einer Mannschaft. Der Sportwart bespricht dies im Einvernehmen mit den Spielern und den Mannschaften vor Beginn der neuen Saison. Über die endgültige Aufstellung entscheidet der Sportwart.

 

Traßlberg, im Juli 2011 (Sportwart)